Schnelles Kochen leicht gemacht: 5 ideale Küchenhelfer

In der heutigen Zeit muss es oftmals schnell gehen. Dennoch legen Sie wohlmöglich viel Wert auf frisches, selbstgekochtes Essen für sich und Ihre Familie. Dabei müssen Sie trotz Ihres stressigen Berufsalltags nicht auf gesundes Essen aus natürlichen Zutaten verzichten. Denn wenn Sie die nachfolgenden 5 Tipps beherzigen, können Sie noch schneller ein schmackhaftes Essen für Ihre Lieben zaubern.

Tipp 1: Der Schnellkochtopf

Dass sich ein Schnellkochtopf zum schnellen Kochen ganz hervorragend eignet, besagt bereits der Name dieses allseits beliebten Küchenhelfers. Gerade wenn Sie Beilagen binnen kurzer Zeit zubereiten möchten, können Sie auf dieses Accessoire für die Küche setzen. Doch auch deftige Suppen und Eintöpfe lassen sich im Schnellkopf sehr gut zubereiten. Sofern Sie einen Schnellkochtopf mit einem vielseitigen Allherdboden auswählen, werden Sie diesen zudem sehr lange in Ihrer Küche nutzen können – und das auch bei einem Umzug und dem möglicherweise damit verbundenen Wechsel zu einer anderen Herdart. Gerade für Küchenanfänger bietet sich das schnelle Kochen mit dem Schnellkochtopf an, da es spezielle Rezeptbücher voller leckerer Rezepte extra für den Schnellkochtopf gibt, damit Sie sich dort reichlich Inspirationen für die schnelle Zubereitung der verschiedenen Speisen holen können.

Tipp 2: Die Küchenmaschine

Vor allem bei der Zerkleinerung von verschiedenen Zutaten oder dem Kneten von Teigen kann Ihnen eine Küchenmaschine viel Arbeit abnehmen. Schließlich hält solch eine Küchenmaschine verschiedene Aufsätze für Sie bereit, die sich bei unterschiedlichen Arbeitsgängen in der Küche als sehr nützlich erwiesen haben. Während das Hacken von Zwiebeln auf einem Hackblock Sie per Hand vielleicht ein paar Minuten kostet, gelingt dies mit einem elektrischen Helfer binnen weniger Sekunden, sodass sich diese Zeitersparnis beim schnellen Kochen ganz besonders bemerkbar macht. Dabei sind Küchenmaschinen genau wie Schneidebretter auch, in verschiedenen Preisklassen erhältlich, sodass einer der wichtigsten Küchenhelfer beim schnellen Kochen überhaupt für nahezu jedes Budget erschwinglich ist.

Tipp 3: Two in One Schneidebretter

Twon in One Nussbaum

Auch wenn Sie über einen Mixer oder einen Blitzhacker verfügen, werden Sie einige Zutaten für Ihr Gericht sicherlich dennoch von Hand zerkleinern müssen. Dabei lohnt es sich, wenn Sie beispielsweise auf unser Two in One Schneideboard Set aus Kunststoff und Holzsetzen. Denn so können Sie beim Zerkleinern der verschiedensten Lebensmittel auf die Vorteile von Holz und Kunststoff bauen. Während sich ein Schneidebrett aus PE, wie wir es in einer Metzgereiqualität anbieten, zum Beispiel bestens eignet, um stark färbende sowie stark riechende Lebensmittel zuzubereiten, können Sie bei Fisch, Fleisch und Co. auf Ihr antibakterielles Holzbrett setzen. Wenn Sie also gleich zwei Bretter zur Hand haben, sind Sie bestens ausgestattet, ohne zwischenzeitlich Ihr Brett abwaschen zu müssen, damit der Gemüse- oder Obstsalat am Ende nicht nach Zwiebeln schmeckt. Mit zwei solchen Brettern verfügen Sie außerdem über ausreichend Arbeitsfläche, um alle Zerkleinerungsarbeiten ebenso schnell wie leicht zu erledigen.

 

Tipp 4: Ein Gas- oder Induktionsherd

Sofern Sie die größeren Ausgaben, die für die Anschaffung eines Induktions- oder Gasherdes anfallen, nicht scheuen und darüber hinaus noch in einer Mietwohnung mit eigener Küche oder in Wohneigentum wohnen, sodass Sie den bestehenden Herd leicht austauschen können, dann ist das Kochen mit Gas oder per Induktion ein echter Segen. Denn es gibt kaum eine Art des Kochens für den Hausgebrauch, die schneller geht als diese. Sowohl ein Induktions- als auch ein Gasherd sind quasi auf der Stelle heiß, während Sie bei einem Elektroherd mit längeren Vorlaufzeiten rechnen müssen, um beispielsweise Wasser zum Kochen zu bringen. Sowohl der Gas- als auch der Induktionsherd sind demnach geradezu prädestiniert für das schnelle Kochen, da Sie beim Braten, Garen oder Dämpfen entsprechend viel Zeit sparen.

Tipp 5: Die Mikrowelle

Manche Speisen lassen sich in der Mikrowelle einfach schneller zubereiten, was daher eine gute Alternative sein kann, wenn Sie sich keinen Gas- oder Induktionsherd zulegen können oder möchten. In Kombination mit Ihrer Mikrowelle können Sie zum Beispiel einen Dampfgarer speziell für die Mikrowelle verwenden, der die schonende Zubereitung von Gemüsebeilagen, aber auch Fisch und Fleisch auf mehreren Etagen zügig möglich macht, ohne dass Sie dabei eine Vielzahl an Kochgeschirr verwenden, welches Sie am Ende zeitintensiv reinigen müssen. Das Dampfgaren in der Mikrowelle funktioniert sogar, ohne dass die Speisen mit den Mikrowellen in Berührung kommen und ist daher auch eine echte Alternative für gesundheitsbewusste Köche, die gerne möglichst schnell kochen wollen. Gerade beim Kochen mit dem Dampfgarer wird immer viel Gemüse geschnitten und ein gutes Schneidebrett ist unerlässlich. Schauen Sie jetzt  einmal bei unseren schneidboxen vorbei. Vielleichit ist dieses System genau das richtige für Sie.

Du hast die Wahl, finde HIER DEIN perfektes Schneidebrett

 

Sie möchten weiterhin Tipps rund ums Kochen, melden Sie sich hier an:

* Pflichtfelder
 
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.