Wie viele Schneidbretter brauchen Sie?

In der Küche ist Sauberkeit besonders wichtig, denn hier kommen Lebensmittel rasch mit Bakterien in Berührung, die für den Menschen gefährlich werden können. Wärme und Feuchtigkeit stellen hierbei die idealen Bedingungen für Bakterien dar, weil diese Faktoren die Vermehrung der Bakterien essenziell begünstigen. Aus diesem Grund sollten Sie viel Wert auf die richtige und umfassende Hygiene Ihrer Schneidebretter legen. Wie viele Schneidebretter für einen Haushalt empfehlenswert sind und was Sie bei der Pflege beachten sollten, möchten wir Ihnen hier erläutern. Aus hygienischer Sicht ist es empfehlenswert nicht für jeden Verwendungszweck das gleiche Schneidebrett zu verwenden. Gerade rohes Fleisch oder roher Fisch können von Keimen belastet sein, die sich auf dem Schneidebrett absetzen. Wird auf diesem anschließend Gemüse oder Salat geschnitten, übertragen sich die Keime und gelangen in den Körper, wo sie Beschwerden verursachen können. Neben Bakterien spielt auch die Geruchsbildung auf Schneidebrettern eine Rolle. Insbesondere stark aromatische Nahrungsmittel wie Zwiebeln, Knoblauch oder Fisch können Gerüche hinterlassen, die nur schwer wieder entfernbar sind. Eine, nach Zwiebeln schmeckende, Ananas kann dadurch schnell unappetitlich werden. Aus diesen Gründen sollten Sie mindestens zwei, besser aber noch drei oder vier Küchenbretter in Ihrem Haushalt haben. Doch welches Brett sollten Sie nun für welchen Verwendungszweck benutzen? Eine Lösung für das Problem ist unsere Produktkombi Schneidebrett inkl. Zwiebelbrett. 

Ein spülmaschinenfestes Schneidebrett für Fleisch und Fisch

Gefährliche Keime und Bakterien können nur durch Spülmittel und Hitze sterben. Da Experten eine Mindesttemperatur von 60°C empfehlen, um alle Keime abzutöten, sollten Sie beim Kauf eines Schneidebretts für den Einsatz von Fleisch und Fisch auf die Temperaturangaben achten. Prinzipiell ist es Geschmackssache, ob Sie ein Holz- oder ein Plastikbrett verwenden, denn der Mythos, dass Holzbretter unhygienischer seien, wurde widerlegt. SchneidboarkunststoffmitdetailWer jedoch auf Nummer sicher gehen will, die 60°C stets einzuhalten und etwas abwaschfaul ist, sollte sich für das pflegeleichtere Kunststoffbrett wie z.B. Zwiebelbrett PE entscheiden. Dieses kann im Gegensatz zum Holzschneidebrett einfach in den Geschirrspüler gestellt und bei heißen Temperaturen von ihm gewaschen werden. Um die Hygiene bei Holzbrettern zu gewährleisten, müssen Sie allerdings bei der Reinigung mehr beachten. Hier finden Sie 7 Tipps, um Holzbretter richtig zu reinigen.

Ein Holzschneidebrett für Brot, das Brotschneidebrett

Brot überträgt im Gegensatz zu Fleisch keine Bakterien, solange es keinen Schimmel angesetzt hat. Aus diesem Grund wird kein Schneidebrett benötigt, das hohen Temperaturen standhält. Es ist viel mehr ein robustes Brett gefragt, das beim Schneiden nicht verrutscht. Denn beim Brotschneiden wird neben einem scharfen Messer auch viel Kraft eingesetzt, wodurch die Oberfläche des Brettes stark beansprucht wird. Holz bietet hierfür die idealen Eigenschaften, denn es ist härter als Kunststoff und verhindert dadurch weniger tiefe Einschnitte. Erhält das Brotschneidebrett feine Einschnitte, werden bei den meisten Holzarten Harze und ätherische Öle freigesetzt, die antibakterielle Eigenschaften besitzen. Diese hemmen das Wachstum von möglichen Bakterien. Welche Holzarten sich besonders gut für Schneidebretter eignen, können Sie hier nachlesen.

 

Zwei Schneidebretter für Rohkost

umfasst im weitesten Sinne jedes frische, nicht erhitzte Nahrungsmittel. Dazu werden sowohl pflanzliche als auch tierische Produkte gezählt. Wird jedoch von Rohkost gesprochen, sind damit mehrheitlich Gemüse, Obst und Salate gemeint, die lediglich abgewaschen, geschnitten und anschließend roh verzehrt werden. Da keine Hitze vor dem Verzehr eingesetzt wird, die die Bakterien abtöten würde, ist es besonders wichtig, dass diese Lebensmittel ein Extrabrett erhalten. Nur so wird gewährleistet, dass vom Fleisch übrig gebliebene Keime nicht auf die Rohkost übergreifen. Nun könnten Sie theoretisch ein Brett für jede Art von Rohkost verwenden, doch erinnern Sie sich an das oben genannte Beispiel mit der Ananas? Genau aus diesem Grund sollten Sie für stark riechende und färbende Nahrungsmittel ein zusätzliches Brett nehmen. Hier bieten sich Kunststoffbretter an, da sie nicht so schnell verfärben und Gerüche nach einem heißen Spülmaschinengang beseitigen. Bei Holzbrettern setzen sich Gerüche hingegen schneller ab und können bestehen bleiben. Sollten Sie bereits geruchsintensive Produkte wie eine Zwiebel auf einem Holzbrett geschnitten haben, dann lesen Sie hier, wie Sie solche Gerüche entfernen können. Bildquelle: #69249455 | © Stepan Popov - Fotolia.com

Du hast die Wahl, finde HIER DEIN perfektes Schneidebrett.

 

Mehr zum Thema Hygieniesches Arbeiten in der Küche über den Newsletter erfahren!

* Pflichtfelder
 
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.