Beim Kochen die Küche sauber halten: 7 glänzende Tipps

Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne - dieses Sprichwort lässt sich auch auf Ihre Küche übertragen. Denn wenn Sie mit viel Passion den Kochlöffel schwingen, dann wird man dem Raum dies am Ende meist ansehen. Wenn Sie jedoch ein paar einfache Tipps beherzigen, dann lässt sich Ihre Küche ganz einfach sauber und ordentlich halten. So können Sie sie zum Teil schon während des Kochens reinigen oder dafür sorgen, dass gar nicht erst so viel Unordnung entsteht.

Tipp 1: Starten Sie immer mit einer sauberen Küche

Am besten machen Sie es für sich zur Regel, dass Sie Ihre Küche zumindest einmal am Tag aufräumen oder wenigstens oberflächlich säubern. Denn Sie haben es deutlich leichter, wenn der Raum bereits sauber ist, bevor Sie mit dem Kochen anfangen. Räumen Sie schmutziges Geschirr und das benutzte Kunststoffschneidebrett am besten sofort in den Geschirrspüler, damit sich dieses gar nicht erst anhäufen kann.

Tipp 2: Kochen Sie einfache Mahlzeiten

Wenn Sie öfter einfachere Mahlzeiten mit weniger Zutaten und weniger Vorbereitungsaufwand kochen, können Sie sich damit das Leben leichter machen. Wenn ein Rezept aus vielen Zutaten besteht, die jeweils unterschiedlich bearbeitet werden müssen, erhöht das den Reinigungsaufwand. Natürlich ist das keine Lösung für jeden Tag, weil Sie sicher manchmal auch Lust auf ausgefallenere Speisen bekommen, doch zwischendurch kann es zu einer spannenden Herausforderung werden, sich leckere Rezepte mit möglichst wenigen Zutaten auszudenken.

Tipp 3: Greifen Sie zur Schneidbox

Eine Schneidbox ist das MultitalentSchneidbox Bambus unter den Schneidebrettern. Denn diese verfügen neben dem eigentlichen Schneidebrett zusätzlich über integrierte Behälter, die Sie sowohl zum Sammeln der Abfälle als auch zur Aufbewahrung der zerkleinerten Zutaten verwenden können. So vermeiden Sie Haufen aus Gemüse- und Fleischabfällen auf der Arbeitsplatte und benötigen keine weiteren Behälter für die Zutaten. 

Tipp 4: Verwenden Sie möglichst wenige Utensilien

Überlegen Sie sich vorher, ob einige Utensilien sich vielleicht für mehrere Arbeitsschritte verwenden lassen. Zur Schneidbox gehört beispielsweise ein beidseitig nutzbares Schneidebrett. Wenn Sie also sowohl Fleisch als auch Gemüse verarbeiten wollen, können Sie es einfach umdrehen und das Gemüse kommt nicht mit dem rohen Fleisch in Berührung, obwohl Sie nur ein Brett nutzen. Oder Sie spülen Ihren Rührlöffel zwischendurch ab, um so mit nur einem Küchenhelfer in mehreren Töpfen umzurühren. Sie können außerdem ein Universalmesser anstatt mehrerer anderer Messer verwenden. Je weniger Utensilien Sie beim Kochen einsetzen, desto weniger Abwasch wartet am Ende auf Sie.

Dick Kochmesser Red Spirit

Tipp 5: Aufräumen, während das Essen noch kocht

Während Ihr Essen noch kocht und Sie nichts weiter tun müssen, als gelegentlich umzurühren, können Sie die Zeit nutzen, um mit der Reinigung Ihrer Küche zu beginnen. Vielleicht gewöhnen Sie sich einfach an, dass Sie alle Messbecher, Rührschüsseln und Co., die Sie beim Kochen verwendet haben, gleich in den Geschirrspüler räumen, wenn Sie diese nicht mehr benötigen. So bleiben die Arbeitsflächen frei und Sie können nach dem Essen einfach das Geschirr dazustellen und die Maschine starten.

Tipp 6: Sofort putzen, wenn Sie etwas verschüttet haben

Ob Sie etwas verschüttet haben oder Ihnen der Topf beim Kochen von Nudeln oder Kartoffeln überkocht: Am besten ist es, wenn Sie dies gleich so gut wie möglich wegwischen. Denn später sind solche Flecken und Essensreste durch Antrocknen viel hartnäckiger und somit schwerer zu säubern.

Tipp 7: Kochen Sie an einem Tag für die ganze Woche

Vielleicht erklären Sie Sonntag zu Ihrem Kochtag. Wenn Sie am Sonntag für die ganze Woche vorkochen, bricht das große Chaos in der Küche nur einmal pro Woche aus. An den anderen Tagen müssen Sie das vorgekochte Essen nur aufwärmen, was im stressigen Alltag viel Zeit spart und für weniger Putzaufwand in Ihrer Küche sorgt, wenn Sie am Sonntag die Tipps 1 bis 6 befolgen.

Die schneidbox kann Ihnen helfen Ordnung zu halten.

 

Sie haben Interesse an weiteren Tipps zum Thema Küche und Kochen? Melden Sie sich an:

* Pflichtfelder
 
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.