Kochtrends: Das gehört 2018 auf deinen Esstisch

Waren 2017 noch Meal-Prepping oder Bowl-Gerichte der Trend schlechthin, warten im Jahr 2018 ganz andere Genuss-Neuheiten auf euch. Wir haben die 7 wichtigsten Food Trends 2018 recherchiert, damit ihr beim nächsten Kochabend euren Partner oder Freunde damit überraschen könnt und immer Up to Date seid!

Trend #1: Gemüse wird der Hauptdarsteller´

Zwar ist der Trend weniger oder gar kein Fleisch zu essen nicht ganz neu, wird aber 2018 nochmal komplett revolutioniert. Denn im Mittelpunkt vieler Gerichte steht nun das Gemüse! Und nicht nur als Beilage, wie wir es bisher kannten, sondern als Hauptdarsteller des Menüs. Die Tatsache, dass Fleisch nicht mehr im Mittelpunkt steht, bietet völlig neue Möglichkeiten und Genusserlebnisse. Zwar werden wir sicherlich nicht alle gleich zu Vegetariern oder Veganern, aber ihr solltet diesem Kochtrend unbedingt eine Chance geben. Wie wäre es beispielsweise mit gebratener Aubergine oder Zucchini überbacken mit Fetakäse anstatt einem Steak. Soll es hingegen ein Burger Patty ohne Fleisch sein könnt ihr hierfür Kidneybohnen als Ersatz nehmen.

Rezept: Burger Patty ohne Fleisch – Kidneybohnen Burger

Zutaten

  • 1 Dose 1 Kidneybohnen, 400 g
  • 1 Ei
  • 1/2 1 Zwiebel(n)
  • 1 Möhre
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Prise(n) Pfeffer & Salz
  • 1 EL Rapskernöl
  • 4 EL Zarte Haferflocken

Zubereitung: Arbeitszeit: ca. 15. Min., Koch/Backzeit: ca. 15 Min., Schwierigkeitsgrad: simpel

Die Kidneybohnen abtropfen lassen und zusammen mit dem Ei in eine Schüssel geben. Die Zwiebel fein würfeln und die Möhre fein raspeln und ebenfalls in die Schüssel geben. Tomatenmark und Senf dazugeben und mit einem Kartoffelstampfer ordentlich stampfen oder mit einem Pürierstab grob pürieren (Masse darf noch kleine Stücke enthalten). Die entstandene Masse mit Pfeffer und Salz würzen. Dann 4 EL feine Haferflocken mit einem Löffel unter die Masse rühren. Falls die Masse noch deutlich zu nass ist, einfach etwas mehr Haferflocken nehmen. Aus der Masse 6 Burger Pattys Formen oder 6 Kugeln, welche man anschließend mit dem Pfannenwender in der Pfanne plattdrückt. Die Pattys mit dem Rapskernöl in der Pfanne bei mittlerer Hitze circa zweimal 3 Minuten von jeder Seite braten bis sie eine schöne bräune erhalten. Fertig! Nun könnt ihr euren Burger mit dem Patty und allen Zutaten die ihr sonst noch mögt belegen. Tipp: Klassische Burger Sauce oder Barbecue Sauce passt sehr gut zu dem Kidneybohnen-Patty.

 

Produkt: Schneidbox Nussbaum

Trend #2: Der Orient erhält Einzug in unsere Küche

2018 kochen wir orientalisch! Sei es die Küche aus Syrien, Israel, Jordanien oder dem Libanon, die arabisch-israelische Küche bietet abwechslungsreiche und geschmacksintensive Gerichte. Auch hier spielt wieder der Food Trend Gemüse eine wichtige Rolle. So kommen beispielsweise auch Humus und Falafel ganz ohne Fleisch aus und bieten trotzdem ein breites Geschmackspensum.

Trend #3: Bio-Produkte nicht nur zu Hause

Auch dieser Trend nahm bereits 2017 seinen Anfang. Waren es hier jedoch vor allem die Bio-Produkte aus dem Supermarkt legen wir 2018 auch viel Wert auf Bio-Produkte in Restaurants. Wir wollen wissen wo unser Essen herkommt, auch wenn wir essen gehen und nicht zu Hause kochen. Sind die Produkte dann auch noch regional von dem Bauern um die Ecke, umso besser! Gerne zahlen wir mehr, wenn wir wissen, dass es sich positiv auf die Umwelt und die Tierhaltung auswirkt.

Trend #4: Frühstück all day long!

Vor der Arbeit schnell Frühstücken war gestern! 2018 zelebrieren wir die wichtigste Mahlzeit des Tages nicht nur zu einer bestimmten Uhrzeit, sondern von früh bis spät. Frühstück steht für Geselligkeit und Gemütlichkeit, am besten mit Freunden. Nur eine Scheibe Brot mit Wurst oder Käse? Nein! Es darf auf den Tisch, was das Herz begehrt: Pancakes, frische Smoothies, Obstsalat oder Porridge. Auch beim Frühstück hat die gesunde Lebensweise Einzug erhalten. Und was gibt es besseres als mit Genuss und seinen Freunden etwas Gutes für sich zu tun. Tipp: Nicht jeder hat in der Woche Zeit für solche ausgedehnten Frühstückvariationen. Sprecht euch deshalb mit euren Kolleginnen und Kollegen ab und frühstückt einfach gemeinsam auf Arbeit. Jeder kann etwas mitbringen und ihr erhaltet so eine große Auswahl kombiniert mit geselliger Gemütlichkeit. Vielleicht ist ja auch der Chef ein Frühstücksfan ;)

Trend #5: Gesunde Snacks

Nicht nur bei den Hauptmahlzeiten spielt gesunde Ernährung 2018 eine wichtige Rolle. Auch der Snack zwischendurch oder abends auf der Couch darf gerne nicht nur gut schmecken, sondern auch gesund sein! Deshalb sind Trockenfrüchte ein wichtiger Food Trend 2018! Damit dieser auch wirklich so gesund ist, wie er zu Beginn erscheint, solltet ihr auf folgende Dinge achten: • Wählt natürliche Produkte! Also Trockenobst ohne Zuckerzusätze und ohne Farb- oder Konservierungsstoffe. • Schlagwort Gefriertrocknung! Bei dieser bleiben die Vitamine, Mineralien und die natürlichen Aromen der Früchte erhalten. • Selfmade: Trockenfrüchte kann man auch ganz einfach selber herstellen, sei es im Backofen oder ganz professionell mit einem Dörrautomaten. Dadurch wisst ihr was in eurem Trockenobst drin ist.

Trend #6: Superfood

Auch dieser Trend orientiert sich an der neuen gesunden Lebensweise vieler Menschen. Vor allem exotische Beeren, Samen oder besondere Früchte zählen zu diesem Trend. Oft bezeichnen wir diejenigen Lebensmittel als Superfood, welche viele gute Nährstoffe in hohen Mengen liefern und dabei naturbelassen sind. Beispiele für so ein Superfood sind Kohl, Rettich oder Radieschen, Mandeln und Kürbiskerne aber auch Früchte wie Papaya oder Granatapfel.

Trend #7: Craft Beer

Auch das Lieblingsgetränk der Deutschen erhält 2018 ein neues Gewand. Das aromatische Craft Beer, welches handwerklich produziert wird, findet sich zunehmend in Getränkekarten oder auf dem heimischen Esstisch wieder. Das einzigartige Spiel mit Hopfen- und Malzaromen macht dieses Bier zu etwas ganz Besonderem. Da sich viele Anbieter zudem nicht explizit an das deutsche Reinheitsgebot halten, findet man auch mal die ein oder andere Fruchtnote im Craft Beer wieder oder sogar Kaffee.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel